Aktuelles aus unserer Kirchengemeinde

Liebe Mitglieder unserer Kirchengemeinde,

Wir bitten Sie herzlich: Nehmen Sie an der Wahl teil. Stärken Sie dadurch unsere Ehrenamtlichen, die für den Kirchenvorstand kandidieren und Verantwortung übernehmen werden.

Die Wahlunterlagen gehen Ihnen als Briefwahl-Unterlagen Anfang Oktober zu. Wählen können Gemeindeglieder ab 14 Jahren, die konfirmiert sind. Am Sonntag, den 20. Oktober 2024 gibt es auch Wahlräume samt Kaffee & Kuchen mit Möglichkeit zur persönlichen Stimmabgabe (Wahlurne):
1) 11 Uhr bis 18 Uhr im ev. Gemeindehaus, Mühlgässlein 2, Georgensgmünd
2) 15 Uhr bis 17 Uhr in St. Peter, Petersgmünd.


Wer ist und was macht der Kirchenvorstand (KV)?

Der KV hat 11 gewählte und 3 berufene ehrenamtliche Mitglieder. Die Gemeinde Petersgmünd hat dabei bis zu 3, der Gemeindeteil Röttenbach-Mühlstetten mind. 1 festes Mitglied. Dazu kommen noch die beiden Pfarrer. Der Kirchenvorstand leitet gemeinsam unsere beiden Kirchengemeinden Georgensgmüd mit Röttenbach-Mühlstetten und Petersgmünd.

Das heißt: Der KV organisiert und erhält alles, was notwendig ist, damit wir christliche Gemeinde sein können:
-Er beschließt die Gottesdienstformen und das Gemeindeleben
-Er kümmert sich um den Erhalt unserer Kirchen, der Gebäude und Friedhöfe
-Er behält die Finanzen im Auge und beschließt den Haushalt
-Er engagiert sich für einen guten Konfirmandenunterricht
-Er hält Kontakt zur Kommune, den Vereinen, den anderen Gemeinden im Dekanat und zur katholischen Gemeinde
-Er unterstützt und fördert unsere Kindergärten und Senioreneinrichtungen, die zu unserem Diakonieverein gehören.

Unsere Mutter-Kind-Gruppen der evangelischen Kirchengemeinde veranstalten zweimal im Jahr einen Basar. Den Gewinn des Frühjahrbasares in Höhe von 911,15 Euro spendeten die Mütter diesmal für die Oase Talweiher, einem Projekt der Gemeinde Georgensgmünd. Der Spielplatz am Talweiher soll umgestaltet werden zu einer Begegnungsstätte für Jung und Alt, mit viel Raum zum Spielen und Toben, bequemen Sitzplätzen und viel Natur.

Wir laden Sie herzlich zum Gemeindenachmittag am 19.06.24 um 14 Uhr ins evangelische Gemeindehaus im Mühlgässlein 2 in Georgensgmünd ein.
Wir werden unser Gedächtnis fordern, Zeit um Unterhalten haben und einen schönen Nachmittag miteinander verbringen.
Alt Gewordene und jung Gebliebene ab 60 Jahren sind herzlich willkommen! Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Vorbereitungsteam

Die Kirchengemeinde Georgensgmünd erhöht ab 15.05.24 die Friedhofsgebühren für die Friedhöfe Georgensgmünd und Petersgmünd. Die neue Gebührenordnung wurde vom Kirchenvorstand und der Landeskirchenstelle Ansbach genehmigt und hängt auch in den kirchlichen und kommunalen Schaukästen aus.

Collager der Konfirmanden 2024
Bildrechte B. Ruckriegel

„Wohl dem, der seine Freude hat an den Weisungen Gottes. Der ist wie ein Baum, gepflanzt an den Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit, und seine Blätter verwelken nicht. Und was er macht, das gerät wohl.“

Unter diesem Zuspruch aus dem Psalm 1 wurden 25 Jugendliche aus den Kirchengemeinden Georgensgmünd, Petersgmünd und Rittersbach am Palmsonntag und am Weißen Sonntag in einem Festgottesdienst feierlich eingesegnet.

Mit Verweis auf das Pflegen und Wachsen eines Baums ermutigte Pfrin. Cornelia Meinhard in ihrer Predigt zu geduldiger und ernsthafter Suche nach dem Wort Gottes auf den ganz unterschiedlichen Lebenswegen der Konfirmandinnen und Konfirmanden. Auch im Glauben falle Nachhaltigkeit nicht vom Himmel, betonte sie.

 

Seit 2016 gibt es bei uns den Kindergottesdienst, der von einem engagierten Team geleitet wird.

Nun gibt es etwas Neues: für die Zeit zwischen Kindergottesdienst (Kigo) und Konfirmation bieten wir den KidsGo an. Im KidsGo geht es um die Lebenswelt und Themen der Kinder und Jugendlichen und sie können eigenverantwortlich mitgestalten. Dabei werden sie von einem erfahrenen Team aus Mitarbeitern angeleitet.

KidsGo soll immer stattfinden, wenn auch der Kigo stattfindet und der gemeinsame Start in der Kirche mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen ist uns wichtig. Danach geht es in die Konfilounge.

 

Verabschiedung Posaunenchor
Bildrechte Kirchengemeinde Georgensgmüd

Beim Posaunenchor Georgensgmünd wurden am 9. Februar im Rahmen des Mitarbeiterdank-Abends der evangelischen Kirchengemeinde mit dem dienstältesten Bläser Dieter Gugel (6.v.r.) und Fritz Krauß (4.v.r.) zwei langjährige Mitglieder in den bläserischen Ruhestand verabschiedet.

Der gebürtige Rother Dieter Gugel begann 1957 beim PC Roth auf der Trompete in der 2. Stimme. Nach der Heirat und dem damit verbundenem Umzug  nach Georgensgmünd  trat er 1965 dem dortigen Posaunenchor bei. Der Trompete und der 2. Stimme hielt er bis zum Ende seiner bläserischen Tätigkeit die Treue. Dieter war ein zuverlässiger Bläser der das Motto der Posaunenchöre, „Gott loben, das ist unser Amt“, wörtlich und überzeugt pflegte.

Fritz Krauß begann 1970 ebenfalls auf der Trompete, entschied sich aber bald für die Zugposaune, auf der er bis zu seinem Ausscheiden aus dem aktiven Bläserdienst den Tenor verstärkte.

Für ihren jahrzehntelangen Einsatz wurden beide mehrfach mit Ehrenurkunden des Verbandes evangelischer Posaunenchöre in Bayern ausgezeichnet.
Chorobmann Lothar Zindler bedankte sich im Namen des Chores für die gemeinsame Zeit mit unzähligen Einsätzen bei Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen sowie für viele schöne Erlebnisse und Unternehmungen verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft.

Dem schlossen sich Pfarrerin Cornelia Meinhard und Pfarrer Martin Kraus an.

Unser Krabbelgruppenraum
Bildrechte Kirchengemeinde Georgensgmünd

Unser Raum für die Krabbelgruppen ist frisch renoviert.

Eltern mit kleinen Kindern (bis ca. 3 Jahren), die sich entweder einer bestehenden Gruppe anschließen oder eine neue Gruppe eröffnen wollen, sind jederzeit herzlich willkommen.

Bitte im Pfarramt bei Birgit Goetz, Tel. 09172-1728 oder unter birgit.goetz@elkb.de melden.

Unsere Seiten in der Gmünder Rundschau

Logo Gmünder Rundschau

Unser eigener YouTube-Kanal

Logo YouTube